AKTUELLES

17.11.2022
Aufgrund der Asphaltierungsarbeiten wird die Siedlung „Am Ostbahnhof“ ab Dienstag, 22.11.2022 bis Freitag, 25.11.2022 im Zeitraum von täglich ca. 08:00 bis max. 11:00 Uhr  nicht erreichbar sein.

17.11.2022
Die Einmündung Graf-Enno-Straße / Fockenbollwerkstraße ist bis zum Abschluss der Asphaltierungsarbeiten bis voraussichtlich 2. Dezember gesperrt.

17.11.2022
Ab dem 21.11.2022 bis voraussichtlich Ende des Jahres wird der Regenwasserkanal in der Nicolaistraße erneuert. Die Arbeiten beginnen an der Einmündung Fockekbollwerkstraße und laufen Richtung Andreaestraße. Rad- und Gehweg an der Fockenbollwerkstraße bleiben nutzbar. Die Einbahnstraßenregelung in der Nicolaistraße wird in diesem Zeitraum aufgehoben. Anwohner werden weiterhin schriftlich über die Details informiert.

12.10.2022

Die Stadt Aurich als zuständige Stelle hat entschieden, dass entgegen ursprünglichen Planungen eine Erneuerung des Regenwasserkanals in der Fockenbollwerkstraße nun doch notwendig ist. Das wird Auswirkungen auf den Bauablaufplan haben. Die Bauzeiten auf dieser Website sind daher nur noch bedingt gültig und werden aktualisiert, sobald die neuen Planungen vorliegen.

Fragen an die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zu den Arbeiten an Rad- und Gehweg, zur Fahrbahn sowie zum neuen Kreisverkehr können Sie weiterhin über das Anfrageformular oder immer mittwochs von 9-10 Uhr im Baustellenbüro stellen.

Bei Fragen zur Erneuerung des Abwasserkanalskanals wenden Sie sich bitte an die Stadt Aurich.
Telefon: 04941-12-0 oder E-Mail: info@stadt.aurich.de

In der Fockenbollwerkstraße läuft derzeit der Bauabschnitt 1. Kraftfahrzeuge können nur noch Richtung Innenstadt fahren (s. Foto).

Stand: 17.11.2022

?

BAUFORTSCHRITT

Der Fahrbahnbereich auf Seite der Graf-Enno-Straße ist für die Asphaltierung vorbereitet. Diese startet am 22.11.2022 und wird innerhalb einer Woche fertig gestellt.
Im Bereich Ostertorkreuzung lässt sich bereits sehen, wie der neue Fuß- und Radweg gestaltet wird.
?

WARUM

Die Fockenbollwerkstraße ist eine wesentliche Ein- und Ausfallstraße für die Stadt Aurich.

Durch ihre Lage zählt sie zu den meistfrequentierten Straßen in Aurich – sowohl für den Kraftfahrzeugverkehr als auch den Fußgänger- und Radverkehr.

Decke und Unterbau der Fahrbahn, Geh- und Radweg sowie Teile der Entwässerungseinrichtungen sind technisch abgängig.

Eine Erneuerung ist notwendig.
?

WIE & WANN

Die Straße, der Radweg, der Gehweg und ein Kreisverkehr an der Krankenhauskreuzung werden ab Mitte Juni neu gebaut.

Vorbereitende Maßnahmen wie die Einrichtung von Umleitungsbeschilderungen und die Ertüchtigung des Südewegs als Teil des Umleitungskonzepts wurden bereits im Vorfeld durchgeführt.

Der Neubau wird für eine Umgestaltung nach modernen Erkenntnissen und neuesten Richtlinien genutzt, z.B. die Errichtung eines Kreisverkehrs an der Krankenhauskreuzung, mehr Platz für Radfahrer (z.B. auch neue Anforderungen durch E-Bikes), und mehr Sicherheit durch größere Sichtachsen. Dafür werden einige der heutigen Parkstreifen entfallen. Ersatzlösungen werden in Kooperation mit der Stadt Aurich beispielsweise durch einen neuen Parkplatz in der Nicolaistraße geschaffen.

Die Straße selbst wird nach vorbereitenden Maßnahmen in zwei Hauptabschnitten gebaut. Der Kreisverkehr wird in drei Abschnitten gebaut.

Während aller Bauabschnitte bleibt die Straße Richtung Innenstadt befahrbar. Während der Baumaßnahmen am Kreisverkehr wird die fertiggestellte Fockenbollwerkstraße, sofern es die Situation an der Baustelle zulässt, in beide Richtungen offen sein.

Die Dauer der Gesamtmaßnahme wird aufgrund der nachträglichen Entscheidung für die Erneuerung des Regenwasserkanals im Detail neu geplant.

Lageplan

ABSCHNITTE

Es wird insgeamt 5 Haupt-Bauabschnitte geben: 1 und 2 betreffen die Straße selbst, 3 bis 5 den Bau des neuen Kreisverkehrs.

UMLEITUNGEN

Die Umleitungen betreffen zum einen den innerstädtischen Verkehr in Aurich, zum anderen die Wege zum Krankenhaus von auswärts.

Aktueller Abschnitt ist der Bauabschnitt 1. Dabei werden der Gehweg, Radweg und Fahrbahn auf Seite der Cirksenastraße erneuert. Die Verkehre (Geh-/Radweg und Fahrbahn für Kraftfahrzeuge) laufen auf der Seite der Lambertistraße Richtung Innenstadt. Kraftfahrzeuge können nur noch Richtung Innenstadt fahren.
So wie auch in allen weiteren Bauabschnitten sind die Gewerbetreibenden grundsätzlich erreichbar.

läuft seit:

27. Juni 2022

geplant bis:

Ende Dezember 2022

Regelquerschnitt

Endbaustand der Straße ohne Parkstreifen
Endbaustand der Straße mit Parkstreifen
?

WAS

Im Rahmen der Gesamtmaßnahme werden der tragende Unterbau, die Entwässerung und die Fahrbahndecke erneuert. 

Radfahrern und Fußgängern wird mehr Raum zur Verfügung gestellt. Einige der bisherigen Parkstreifen entfallen. Günde hierfür sind neue rechtliche und sicherheitstechnische Vorgaben, aber auch sich ändernde Verkehre. So nimmt auch der Fahrradverkehr weiter zu. Durch E-Bikes steigen die zurückgelegten Strecken und die gefahrenen Geschwindigkeiten nehmen zu. Das erfordert mehr Platz für zweispurige Fahrzeuge. Speziell an der Fockenbollwerkstraße gibt es aber auch einen starken Rad- und Fußverkehr zu den Schulen und Kindergärten. Durch den Wegfall von Parkstreifen können Autofahrer, die auf die Grundstücke oder von den Grundstücken auf die Straße fahren, mehr sehen und sicherer einbiegen.

Die Versorgungsunternehmen haben bereits im Vorfeld viele Leitungen - z.B.: für das Glasfasernetz oder Frischwasser - neu gelegt.

?

WER

An den Maßnahmen zum Umbau der Fockenbollwerkstraße sind die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, die Stadt Aurich, der Landkreis Aurich, das Baunternehmen Strabag und das Büro Thalen, das von der Landesbehörde mit der Bauaufsicht beauftragt ist, beteiligt.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist zuständig für die Planung der Gesamtmaßnahme und den Bau der Fahrbahn und des Kreisverkehrs.

Stadt Aurich ist zuständig für den Bau der Geh- und Radwege sowie den Regenwasserkanal.

Die Umsetzung der Bauarbeiten liegt bei der Firma Strabag, die Bauaufsicht bei Thalen Consult.

?

BÜRGERBÜRO

Im ehemaligen „Drahtesel“ (Fockenbollwerkstraße 17) gibt es ein Infobüro mit festen Sprechzeiten. Die Sprechstunden finden jeden Mittwoch von 9 bis 10 Uhr vor der Baubesprechung der beteiligten Unternehmen statt, so dass Fragen und Anregungen der Anlieger direkt einfließen können.

ZEITEN SPRECHSTUNDE

jeden Mittwoch 9:00 - 10:00 Uhr

KONTAKT

Ansprechpartner:

Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Aurich

Telefonnummer:

?

SIE HABEN FRAGEN?

Warum wird gebaut? Was wird gebaut? Wann wird gebaut? Wer baut? Wie lange dauert das? Wo kann ich mich erkundigen? Wen kann ich ansprechen? Diese und weitere Fragen beantwortet der FAQ-Bereich. Und wenn dieser die gesuchte Antwort nicht bereithält, nutzen Sie gerne das Anfrageformular. Ihr Anliegen wird an die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr weitergeleitet und von dort kurzfristig beantwortet.